Wolfgang Schiessl | Blockbau und Bundwerk | Pfaffing 2 - 84337 Schönau | +49 (87 26) 17 00 | info@holzbau-schiessl.de

Holzbau SchießlHolzbau SchießlHolzbau SchießlHolzbau SchießlHolzbau Schießl

Gred und Freisitz

Gred

Für alle Nichtbayern: Wikipedia definiert die Gred:

“Die Gred ist der gepflasterte, meist leicht erhöhte Bereich vor dem Hauseingang. Der früher im bayerischen und österreichischen Sprachraum verwendete Begriff stammt vom lateinischen Wort gradus (Stufe) bzw. dem mittelhochdeutschen Wort “grêde” ab.12 Die Gred diente als sauberer Bereich zwischen Haus und schmutzigem Hofraum. Synonym wird der Begriff Gred auch für die auf dem gepflasterten Bereich stehende Bank verwendet.”

Eine Gred gibt es aber nicht nur gepflastert, sondern auch aus Holz.

Die Gred gehört traditioneller Weise zu Block- und Bundbauten.

Passende Bänke finden Sie in unserem Shop.

Freisitz

Eine größere Gred, die über das Vordach hinausragt und die Möglichkeit bietet, Tische, Stühle und Bänke zu platzieren, wird als Freisitz bezeichnet.

Der Boden sollte hier allerdings aufgrund von stärkeren Witterungseinflüssen aus witterungsbeständigen Materialien gefertigt werden. Möglichkeiten für Böden aus Stein finden Sie hier. Die Verwendung von Holz sollte man auf geeignete Holzarten zurückgreifen (Lärche, Eiche, etc.).

Tropfenhölzer verwenden wir nur, wenn durch die Rodung kein Raubbau an Regenwäldern stattfindet.